Menassetreff mit Manfred Perterer, Chefredakteur der Salzburger Nachrichten

Wir haben unter anderem über den Qualitätsjournalismus, innenpolitische Themen, Religion im Allgemeinen und über den Zustand der Republik geredet.

21. November 2019

Darüber haben wir unter anderem geredet:
Kann der Qualitätsjournalismus mittelfristig überleben? Wie schafft es eine bundesweit agierende Tageszeitung sich vom Standort Salzburg aus gegen die Wiener Medien durchzusetzen? Dazu kamen innenpolitische Themen, darunter auch die von Manfred Perterer kritisierte Karfreitagsregelung, sowie solche über Religion im Allgemeinen und über den Zustand der Republik.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Menü schließen