Menassetreff mit Robert Stachel, Drüberredner von die “maschek”

Robert Stachel hat mit Peter Menasse über die Arbeit, die hinter der scheinbaren Leichtigkeit des Persiflierens steckt und vieles mehr gesprochen.

22. November 2018

Seit 20 Jahren kommentieren die maschek das politische Geschehen in Öster-reich. Sie haben seither sieben Bundeskanzler, drei Bundespräsidenten und drei Päpste das Richtige sagen lassen. Robert Stachel kommt mit Peter Menasse ins Gespräch über die Arbeit, die hinter der scheinbaren Leichtig-keit des Persiflierens steckt, über die Frage, ob die Realität nicht längst ihre kabarettistische Kunst an Absurdität überholt hat, wie ihr Verhältnis zu den PolitikerInnen ist, die sie auf die Schaufel nehmen und über vieles andere mehr.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Menü schließen