Menassetreff mit Wolfgang Böck, Schauspieler und Theaterintendant

In welcher Serie Wolfgang Böck auch immer auftritt, es entsteht Kult – ob bei „Kaisermühlen Blues“, „Trautmann“, „Brüder“ oder als Gast bei „Schnell ermittelt“.

27. September 2019

In welcher Serie Wolfgang Böck auch immer auftritt, es entsteht Kult – ob bei „Kaisermühlen Blues“, „Trautmann“, „Brüder“ oder als Gast bei „Schnell ermittelt“. Er spielt Theater, singt Wiener Lieder, tritt seit mehr als 25 Jahren österreichweit als Strizzi-Kollege von Adi Hirschall auf und ist seit 2004 erfolgreich als Intendant der Schlossspiele Kobersdorf tätig. Jetzt kommt der Tausendsassa nach Eisenstadt zum Medientreff.

Darüber haben wir unter anderem geredet: Wie kam er von der Ausbildung in einer HTL für Maschinenbau zum Theater? Was hat sich in den mehr als vierzig Jahren Schauspieltätigkeit geändert? Gibt es Rollen, die ihn verändert haben, etwa der „Trautmann“? Woher nimmt er nach 15 Jahren künstlerischer Leitung die Kreativität für die immer frische Programmierung der Schlossspiele? Und schließlich: Was dürfen wir von Wolfgang Böck als Nächstes erwarten?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Menü schließen